Zusammen-Spiel

Kloster und Dorf Öhningen mit Leben füllen!
Für eine Musikakademie im Chorherrenstift!

Das Augustiner Chorherrenstift Öhningen ist das größte und bedeutendste Baudenkmal der Halbinsel Höri. Seit langem ringen viele Beteiligte um eine adäquate, langfristig gesicherte Nutzung, die das Dorf bereichert und die vielfältig verflochtenen Eigentümerbeziehungen berücksichtigt.

Unser Vorschlag ist es, im ehemaligen Kloster Öhningen eine Musikakademie einzurichten:
Eine Musikakademie im Augustiner Chorherrenstift belebt die Klosteranlage und bereichert die Dorfgemeinschaft.

Kloster

Die Akademie ist eine weltoffene kulturelle Einrichtung in der Gemeinde Öhningen:

  • Sie bietet international tätigen Musikern, Ensembles und Solisten, Arbeitsstätte und Kreativraum.
  • Sie bringt hochwertige Konzerte internationaler Künstler nach Öhningen.
  • Sie ist Bildungs- und Fortbildungsstätte für Musiker und Kulturschaffende vieler Fachrichtungen.
  • Sie trägt zur Vielfalt des kulturellen Angebots auf der Halbinsel Höri bei.
  • Sie ergänzt die bedeutenden bestehenden Kultureinrichtungen und Museen auf der Höri.

Die Akademie wird zum Begegnungsraum für alle Bürger und ermöglicht viele weitere Nutzungen:

  • Sie ist offen für Musikgruppen und Organisationen der Region und bietet Raum für Aktivitäten der Bürger.
  • Sie verträgt sich mit benachbarten Einrichtungen für Sport und Spiel und ergänzt sie.
  • Sie öffnet die Klosteranlage mit vielfältigen Veranstaltungsangeboten für die Bevölkerung.
  • Sie ermöglicht Tagungen, Familienfeste und Betriebsfeiern im historischen Ambiente.
  • Sie bietet Erholungsuchenden und Gästen eine Unterkunft im Baudenkmal.

Wir laden Sie herzlich zur Unterzeichnung unseres Aufrufs ein!

V.MassowW.Wuester

Sie können den Aufruf zum Zusammenspiel hier online


oder per Unterschrift in den Gästebüros Öhningen und Gaienhofen.

Der Aufruf wird mit Angabe der Anzahl der Unterzeichner veröffentlicht und den beteiligten Gremien zugeleitet.

Fragen beantworten wir gerne unter +49 174 2443633 oder
info@hoeri-musiktage.de

2018

Grusswort 

Die Höri Musiktage Bodensee hatten ihre Premiere im Jahr 2017 mit einem ambitionierten Programm und einem begeisterten Publikum. Die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe im Jahr 2018 drängte sich daher geradezu auf. Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Entschluss!

Mit der Gründung der Höri Musiktage wurde der reichhaltigen Festivallandschaft in Baden-Württemberg ein weiterer Mosaikstein hinzugefügt. Ein Ziel des Festivals ist es, die Kulturdenkmale Öhningens zu beleben. Die bisherigen Erfahrungen haben jedoch schon gezeigt, dass dieses kulturelle Ereignis weit über Öhningen hinausstrahlt und mit seiner Vielfalt und Qualität die Kunstszene der Region bereichert. 

Auch das Programm des Jahres 2018 überzeugt durch seine Vielfalt: Vom Konzert für Kinder bis zum großem Orchesterkonzert, von Auftritten junger Talente bis zu Aufführungen renommierter Künstlerinnen und Künstler, ist das Programm von einer bemerkenswerten Breite.

Ich wünsche den Veranstaltungen auch in ihrem zweiten Jahr eine gute Resonanz, den verdienten Beifall, viel Erfolg und hoffe auf weitere Fortsetzungen. Möge das Publikum - wie einst die Augustinermönche - sich dem Himmel ein wenig näher fühlen!

Petra Olschowski
Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

Winfired Kretschmann

2018

Schirmherr der Höri Musiktage Bodensee

"Die Halbinsel Höri im Bodensee hat als Kulturregion durch ihre historisch bedeutsamen Orte und etablierten kulturellen Einrichtungen eine besondere Strahlkraft. Neben dem Augustiner Chorherrenstift, in dem die Musiktage stattfinden, sind unter anderem das Weltkulturerbe der Pfahlbau-Fundstätten, das Hermann Hesse Museum sowie das Museum Haus Dix in der grenznahen Region beheimatet. Die Nähe zu den Nachbarstaaten Schweiz, Österreich und Frankreich verleiht der Höri ein besonderes Entwicklungspotenzial.

Mein herzlicher Dank gilt den Organisatoren der Veranstaltung für ihr Engagement. Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern sowie den Auftretenden wundervolle Konzerterlebnisse."
(aus dem Grußwort 2017)

Winfried Kretschmann
Ministerpräsident Baden-Württemberg

Winfired Kretschmann

2018

Konstantin Lifschitz – musikalischer  Schirmherr

"Jedem Anfang wohnt ja ein Zauber inne," schrieb Konstantin Lifschitz 2017 in seinem Grußwort an die ersten Höri Musiktage. 
"Es ist immer schön, wenn viele Musiker aus verschiedenen Orten zusammenkommen und gemeinsam etwas ausprobieren...... Es würde mich besonders freuen, den Höri Musiktagen 2018 selbst ein kleines musikalisches Geschenk bringen zu dürfen." 

Der Zauber des Anfangs ist  geblieben, die Freude auf die Fortsetzung in 2018 kommt nun hinzu! 
Und  Konstantin Lifschitz wird im  August 2018 zwei Konzerte spielen:
Beim Eröffnungkonzert das Klavierkonzert Nr. 4 op. 58 von Ludwig van Beethoven mit dem Festivalorchester unter Leitung von Eckart Manke und im großen Kammerkonzert gemeinsam mit Leonhard Dering  Werke für zwei Klaviere.

Konstantin Lifschitz