KugelSieben – Ein Kaleidoskop

Hybrides Musiktheater nach C.M. von Webers "Der Freischütz"

Freitag

13

.

08

.

2021

20 Uhr 20€

Kirchhof Stiftskirche Öhningen

DE

Ein Kaleidoskop nach Carl Maria von Webers "Der Freischütz"

Musiktheaterkollektiv KLANGDREIST Katharina Diestel, Carlo Nevio Wilfart, Milena Wilke

Wie könnte das Leben in den nächsten Jahrzehnten auf der Erde aussehen? In welcher Beziehung werden Mensch und Natur zueinander stehen? Gibt es überhaupt eine Zukunft? – „KugelSieben“ zeigt Bilder von Visionen in Form von Live-Musiktheater mit sechs Kurzfilmen.

„Die Zukunft soll mein Herz bewähren”

Diese Worte erklangen 1821 bei der Uraufführung von Carl Maria von Webers Oper „Der Freischütz” im Konzerthaus Berlin. Der Protagonist Max äußert damit sein Bestreben, die fragile Beziehung zu Agathe zu retten. Sowohl ihr als auch sein Leben liegen in seinen Händen. Max liebt Agathe, darf sie aber nur heiraten, wenn er einen Probeschuss erfolgreich absolviert. Obwohl er sonst der beste Schütze weit und breit ist, hat Max seit vier Wochen nichts getroffen. Durch den ausbleibenden Erfolg ist er voll Angst und Verzweiflung. In seiner Hoffnungslosigkeit lässt er sich dazu verführen, in der gefürchteten Wolfsschlucht sieben Freikugeln zu gießen. Es treffen aber nur sechs das vom Schützen gewünschte Ziel, die siebte gehört dem Teufel.

„Um dieselben Jahre, in denen der Freischütz komponiert ward, hat man das Kaleidoskop erfunden; etwas von dem Bedürfnis, das jene Erfindung herbeizitierte, ist in der Wolfsschlucht Musik geworden.“ (Theodor W. Adorno)

Der Blick durch ein Kaleidoskop eröffnet verschiedene Perspektiven. Genau diese braucht es in der Gestaltung des zukünftigen Verhältnisses von Mensch und Natur. Anhand von Motiven aus Carl Maria von Webers Oper „Der Freischütz” erforscht „KugelSieben” sieben mögliche Zukunftsszenarien. Die Beziehung von Max und Agathe, respektive Mensch und Natur wird dabei in den Mittelpunkt der künstlerischen Auseinandersetzung gerückt und im Spannungsfeld dämonischer und verklärter Kräfte ausgelotet.

Die Frage, wie sich unser Verhältnis zur Natur in Zukunft gestalten wird, ist für uns alle relevant. Wir Menschen sind seit dem Beginn des Anthropozäns um 1800 Haupteinflussfaktoren auf das System Erde, und dadurch Hauptverantwortliche für dessen Entwicklung. In diese isolierte Position sind wir durch unsere Entfremdung von der Natur und selbstzentrierte Weltsicht geraten, was sich allein daran zeigt, dass wir die Natur als Umwelt und nicht als Mitwelt bezeichnen. Es besteht dringendster Handlungsbedarf, wenn wir unseren Planeten in einem Zustand erhalten wollen, der sowohl für die Spezies Mensch wie auch zahlreiche andere Arten lebenswert ist.

Das „KugelSieben“-Ensemble aus jungen Künstler*innen verschiedenster Fachrichtungen unter der Leitung des neugegründeten Musiktheaterkollektivs KLANGDREIST arbeitet experimentell und erforscht die Möglichkeiten des Musiktheaters: Theatralität im Film und filmische Elemente im Theater, das Aufeinanderprallen von Realität und fantastischen Welten, verschiedene Musikrichtungen von Oper bis Techno, das Zusammenführen von darstellenden und bildenden Künsten – alles inspiriert aus der Musik und dem Text des „Freischütz”.

No items found.