Aris Quartett

ECHO Rising Star 2020/21

Sonntag

09

.

08

.

2020

20:00 Uhr

25 € / 20 € / 15 €

Stiftskirche Öhningen

DE

Grosses Kammerkonzert

Das Aris Quartett spielt Haydn, Resch und Beethoven

Programm:

Joseph Haydn [1732 - 1809]: Streichquartett D-Dur op. 20/4

Allegro di molto
Un poco adagio e affettuoso
Menuetto alla zingarese: Allegretto
Presto e scherzando

Gerald Resch [geb. 1975]: 'attacca' für Streichquartett

Ritornello: Unisono - Transizioni
Ritornello: A quattro voci - Perpetuum mobile
Ritornello Duetti - Arioso
Ritornello: Canon

*** Pause ***

Ludwig van Beethoven [1770 - 1827]: Streichquartett F-Dur op. 59/1 "Rasumowsky"

Allegro
Allegretto vivace e sempre scherzando
Adagio molto e mesto
Allegro. Thème Russe

Das hier gespielte Werk von Gerald Resch wird im März 2020 vom Aris Quartett uraufgeführt, und zwar beim Wiener Musikverein, einer der besten Adressen der Musikwelt! Das Werk bezieht sich speziell auf Beethoven, insbesondere auf sein Streichquartett op. 59/1, das hier ebenfalls auf dem Programm steht.


Aris Quartett

Anna Katharina Wildermuth - Violine
Noemi Zipperling - Violine
Caspar Vinzens - Viola
Lukas Sieber - Violoncello

Zu den jungen Himmelsstürmern im Konzertgeschehen zählt fraglos das Aris Quartett. 2009. In Frankfurt am Main gegründet, spielen sich die Musiker weltweit auf die großen Bühnen: die Elbphilharmonie Hamburg, die Wigmore Hall London, die Philharmonie Paris, der Musikverein Wien, das Concertgebouw Amsterdam, die BBC Proms und auch die San Francisco Chamber Music Society präsentieren das Aris Quartett in den kommenden Spielzeiten.

Bereits im Jugendalter werden die vier Musiker auf Initiative des Kammermusik-Professors Hubert Buchberger zusammengebracht – was als ein Experiment an der Frankfurter Musikhochschule beginnt, erweist sich rasch als Glücksfall. Zur prägnanten Namensgebung kommt es spontan: ARIS sind die vier Endbuchstaben der Vornamen der vier Musiker. Nach Studium bei Günter Pichler (Alban Berg Quartett) in Madrid gelingt der internationale Durchbruch schon früh durch zahlreiche 1. Preise bei renommierten Musikwettbewerben.

Großes Aufsehen erregt das Aris Quartett mit der Verleihung des hoch dotierten Kammermusikpreises der Jürgen-Ponto Stiftung sowie gleich fünf Preisen beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München. Mit der Ernennung zu „New Generation Artists“ der BBC und zu „ECHO Rising Stars“ der European Concert Hall Organisation erhält das Aris Quartett darüber hinaus zwei der international bedeutendsten Auszeichnungen, die zu Einladungen in zahlreiche Kulturmetropolen führen. 2020 folgt der hochdotierte und renommierte Borletti-Buitoni Trust Award.

Preise und Auszeichnungen des Aris Quartetts:

Borletti-Buitoni Trust Award 2020

2020-2021 Rising Stars der European Concert Hall Association (ECHO)

2018-2020 BBC New Generation Artist

ARD-Wettbewerb 2016: 2. Preis und Publikumspreis (!) sowie drei weitere Sonderpreise

Kammermusikpreis der Jürgen Ponto-Stiftung 2016

1. Preis und alle Sonderpreise Int. Joseph Joachim-Kammermusikwettbewerb 2016

1. Preis August-Everding-Musikwettbewerb München 2014

1. Preis Lenzewski Wettbewerb für zeitgenössische Kammermusik Frankfurt 2014

1. Preis Europäischer Kammermusikwettbewerb Karlsruhe 2013

1. Preis Internationaler Johannes-Brahms-Wettbewerb Pörtschach 2012


Pressestimmen

"Das Aris Quartett gilt als die Zukunft der Klassikszene ..." ZDF Aspekte

"... eines der aufsehenerregendsten Ensembles der jungen Generation" ARTE

"Das Aris Quartett beweist Weltklasse ..." SPIEGEL

"... geradezu sensationell gut musiziert ..." ORF

" ... hochdifferenziert und spannungsreich ..."  Frankfurter Allgemeine Zeitung

"... eine der herausragenden Streichquartettformationen ..." Deutschlandfunk

"Musik auf Weltniveau ..." Süddeutsche Zeitung

"... eine mitreißende Interpretation ..." Fono Forum

"... brilliantly played ..." BBC Music Magazine