Matthias Horn

Matthias Horn

Bass-Bariton

Der Bariton Matthias Horn liebt Vielseitigkeit und Abwechslung. Werke der zeitgenössischen Avantgarde, das renommierte Oratorienrepertoire, Liederabende sowie historisch informiertes Musizieren von Musik des 15.-17. Jahrhunderts wechseln einander ab.

Er arbeitete sowohl mit Hermann Max, Thomas Hengelbrock, Roland Wilson und Paul van Nevel zusammen, allesamt bekannte Vertreter historischer Aufführungspraxis, als auch mit Lukas Vis, Peter Hirsch, Luciano Berio, Tito Ceccherini und Peter Eötvös, engagierte Dirigenten für Musik unserer Tage.

Die Namen der internationalen Festivals, zu denen Horn eingeladen wurde, umfassen sowohl die Zentren "alter Musik" wie Innsbruck oder Brügge als auch die der "neuen" Musik wie Donaueschingen, Darmstadt, Witten, Wien oder Paris.

Von den zahlreichen Uraufführungen seien hier Brain Ferneyhouhgs Oper "Shadowtime"(Biennale München,Paris, New York) Peter Eötvos' "As i crossed a bridge of dreams"(Donaueschinger Tage für neue Musik), Wolfgang Rihms "Seraphin 3" (Megaron Athen, Concertgebouw Amsterdam, Philharmonie Köln usw.) und Carola Backholts Oper "hellhörig" (München, Köln, Warschau, Buenos Aires) genannt.

Viele Tourneen teils mit neuer Musik , aber auch mit oratorischen Werken, führten ihn wiederholt in alle wichtigen Konzertsäle Europas, aber auch nach Asien, Afrika, Nord- und Südamerika.

Darüber hinaus gastierte er mit neuer Musik an den Opernhäusern in Mannheim, Basel und Köln.

Mit dem Pianisten Christoph Ullrich verbindet Horn eine langjährige Zusammenarbeit, die zu zahlreichen Konzerten in Deutschland und dem angrenzenden Ausland führte und mehrfach von Rundfunk und Fernsehen aufgezeichnet wurde.  Ihre CD-Veröffentlichung der Winterreise von Franz Schubert fand eine erfreulich gute Anerkennung. Im letzten Jahr sang Horn eine einhellig gefeierte, inszenierte  Fassung der Winterreise für das Theater Heilbronn. Begleitet wurde er dabei vom Württembergischen Kammerorchester Heilbronn unter Ruben Gazarian.

Zusammen mit dem Schauspieler Peter Heusch  gründeten Horn und Ullrich das Ensemble »BonaNox« , das sich zur Aufgabe gemacht hat, Literatur und Musik in eine ungewohnt  dramaturgisch dichte Beziehung zu bringen. Das war  u. a. bei den Ludwigsburger Festspielen, dem Mozartfest Würzburg und den Niedersächsischen Musiktagen zu erleben.

Seit vielen Jahren freut sich Matthias Horn über die tolle Musikvermittlungsarbeit von Laterna Musica und ist sehr gerne als Sänger mit dabei für das beste Publikum der Welt: die Kinder!!  

Veranstaltungen

Veranstaltungsübersicht