Die Pastorale Klangbrücke ist geöffnet!

4 Kirchen auf der Höri und in Stein am Rhein laden 2 x täglich um 11 Uhr und um 16 Uhr in die Klangbrücke zum virtuellen Konzert ein.

Das Programm wechselt 14-tägig, in der Regel zum 1. und 15. des Monats (mit Ausnahme von Ostern).  

Die Häufigkeit der angebotenen Konzerte garantiert die Einhaltung größtmöglicher Abstände. Die Besucher sind gebeten, Mund-Nasenschutz zu tragen und alle gebotenen Schutzmaßnahmen zu beachten. Es empfiehlt sich warme Kleidung, da die Kirchen auf der Höri nur wenig beheizt sind.

Die Konzerte dauern jeweils 30 bis 35 Minuten. Der Eintritt ist frei.

Das Konzertprogramm liegt in den Kirchen aus.

In Zeiten der Pandemie können Ensembles und Orchester nicht live auftreten. Gespielt werden berühmte Aufnahmen der Klassik.

Montag 01.03.2021 bis Sonntag 14.03.2021

Johannes Brahms:

Deutsches Requiem:
Herr, lehre doch
Ihr habt nun Traurigkeit

Orchestre Révolutionnaire et Romantique, Monteverdi Choir,
Gilfry, Margiono,  
John Eliot Gardiner

Johannes Brahms:

Streichsextett op. 36,
2. Satz: Adagio

L‘Archibudelli

Montag 15.03.2021 bis Samstag 03.04.2021

Johann Sebastian Bach:

Johannes-Passion:
O große Lieb – Meine teurer Heiland – Ruhet wohl

Les Musiciens du Louvre,
Marc Minkowski

Johann Sebastian Bach:

Sinfonia aus BWV 131

Lautten Compagney,
Wolfgang Katschner

Johann Sebastian Bach:

Matthäus-Passion:
Befiehl du deine Wege
Aus Liebe will mein Heiland sterben
O Haupt voll Blut u. Wunden
Wir setzen uns mit Tränen

Dresdner Kreuzchor, Gewandhausorchester,
Rudolf Mauersberger

Johann Sebastian Bach:

Sinfonia aus BWV 42

Lautten Compagney,
Wolfgang Katschner

Sonntag 04.04.2021 bis Mittwoch 14.04.2021

Johann Sebastian Bach:

Osterkantate „Erfreut euch, ihr Herzen“

Amsterdam Baroque Orchestra & Choir,
Ton Koopman

G. F. Händel:

Concerto Grosso 3 G-Dur:
Largo-Allegro, Adagio, Allegro

The English Concert,
Trevor Pinnock

Donnerstag 15.04.2021 bis Freitag 30.04.2021

Maria – La Visione:
H.I. von Biber:
L’Annonciation
Anononyme:
Ninna Nanna
Traditionnel:
Maria
T. Merula:
Hor ch‘è tempo di dormire
H.I. von Biber:
L‘Aria
Claudio Monteverdi:
Laudate Dominum
M. Cazzati/G.A.Mealli:
Passacaglia

L‘Arpeggiata,
Rial, Jaroussky
Christina Pluhar

Samstag 01.05.2021 bis Freitag 14.05.2021

Francis Poulenc:

Gloria:
Gloria
Laudamus te
Dominus Deus
Domine Fili unigenite
Domine Deus, Agnus Dei
Qui sedes ad dexteram Patri

Boston Symphony Orchestra
Battle,
Seiji Ozawa

Samstag 15.05.2021 bis Montag 31.05.2021

Claudio Monteverdi:

Vespro della Beata Vergine:
Deus in adiutorium
Dixit Dominus
Duo Seraphim
Nisi Dominus
Audi coelum
Ave maris stella

English Baroque Soloists,
Monteverdi Choir,
John Eliot Gardiner

Dienstag 01.06.2021 bis Freitag 04.06.2021

Ludwig van Beethoven:

Sinfonie Nr. 8:
1. Satz Allegro vivace e con brio

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen,
Paavo Järvi

Ludwig van Beethoven:

Chorfantasie op. 80

BR-Chor,
Gewandhausorchester, Pressler (Klavier)
Kurt Masur

Abschied von den Pastoralen Brücken:

Am 4. Juni verabschieden sich die Pastoralen Brücken endgültig von ihrem Publikum.

Die Pastorale von Daniel Gallmann und die Pastorale Klangbrücke schließen nach einem Jahr.

Wir danken unseren Besucherinnen und Besuchern für Ihre begeisterten Zuschriften und dankbaren Eintragungen in die Gästebücher.

Abschlussveranstaltung 4. Juni 2021:

16.00 Uhr Klangbrücke – das letzte Konzert  

16.45 Uhr Abschlussveranstaltung mit Beiträgen von Pfarrer Stefan Hutterer, Pfarrer Frieder Tramer, Christoph Bauer Stefan (Kunstmuseum Singen). Hilde von Massow (Höri Musiktage)  

18.00 Uhr Ausklang
























Allegri


Arvo Pärt



Miserere


Summa

Fratres

Cantus

Tallis Scholars; Phillips


Estonian National Symphony, P.Järvi


Montag 15.2.2021 bis Sonntag 28.2.2021



W.A. Mozart





Antonin Dvorak


Requiem

Lacrimosa

Benedictus

Agnus Dei


Stabat Mater:

Stabat Mater Dolorosa


Engl.Baroque Soloists, Monteverdi Choir, Bonney,

v. Otter, Blochwitz,White,  Gardiner


Staaatskapelle Dresden,

Chor der Staatsoper Dresden,

Sinopoli


01.03.2021 bis 14.03.2021



Johannes Brahms



Johannes Brahms

Deutsches Requiem:

Herr, lehre doch

Ihr habt nun Traurigkeit

2. Satz: Adagio


2. Streichsextett op. 36

Orchestre Révolutionnaire et Romantique, Monteverdi Choir,

Gilfry, Margiono,  Gardiner


L‘Archibudelli